20.11.2019 Dozentenkonzert 20:00 Uhr

Expressionistische Meisterwerke 
Ein Klavierabend mit Jürgen Kruse
20.11.2019
20.00 Uhr
Konzertsaal der Bfs-Musik
Eingang Rabengasse
Eintritt frei
Auf dem Programm stehen Werke von Paul Hindemith, Béla Bartók, Pierre Boulez u. a.

Jürgen Kruse wurde in Heidelberg geboren und begann im Alter von vier Jahren mit dem Klavierspiel. Zunächst wurde er von seinem Vater Rolf Kruse unterrichtet, später von Prof. Charles Schwarz in Straßburg.
1991 begann er sein Klavierstudium bei Prof. André Marchand an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart, das er 2000 mit dem Solistenexamen abschloß. Meisterkurse besuchte er bei Claude Helffer, György Sebok und Alicia de Larrocha.
Seit 1998 entwickelte Jürgen Kruse eine internationale Konzerttätigkeit, die unter anderem zur Zusammenarbeit mit dem Ensemble Modern Frankfurt, dem Ensemble Musikfabrik Köln, dem Ensemble Resonanz und dem Klangforum Wien führte. Seitdem tritt er regelmäßig in bedeutenden Konzertsälen im Rahmen internationaler Musikfestivals auf, so unter anderem bei den BBC Proms London, der Carnegie Hall New York, Tokyo Opera City und der Berliner Philharmonie.
Als Solist musizierte Jürgen Kruse unter anderem mit dem Staatsorchester Stuttgart, dem SWR Sinfonieorchester Stuttgart, dem Orkest van het Oosten Enschede sowie im Rahmen der Bayreuther Festspiele.
Seine Arbeit führt seit Jahrzehnten zu intensiven Begegnungen mit führenden Komponisten , insbesondere mit Helmut Lachenmann, György Kurtag, Maurizio Kagel, Steve Reich, Marco Stroppa, Peter Eötvös und Mark André.
Zusammen mit zahlreichen Radio- und Fernsehproduktionen ist er in CD- Einspielungen bei den Labels Cybele, Brilliant Classics, Harmonia Mundi France und Hänssler Classic zu hören.
Jürgen Kruse ist Dozent für Klavier und Korrepetition an der Bfs-Musik in Dinkelsbühl