zurück

Ebert Martina, stellvertretende Schulleiterin

Dozentin für Saxophon (Klassik/Jazz) , Ensembleleitung, Big Band, schulpraktisches Klavierspiel, Musiktheorie

Martina Ebert

studierte Schulmusik mit künstlerischem Hauptfach Klavier, Elementare Musikpädagogik und Musiktheorie an der HfM „Franz Liszt“ Weimar. Danach folgte ein künstlerisches Studium im Fach Klassisches Saxophon an der HfM Detmold bei Mijo Bokun mit Nebenfach Jazz-Saxophon bei Kai Niedermeier und Oliver Groenewald, das Martina Ebert nach erfolgreichem Bachelor- und Masterstudium im Herbst 2017 mit Konzertexamen abschloss.

Sie besuchte Workshops bei namhaften Künstlern wie dem Rascher-Saxophonquartett, Frank Timpe, Lutz Koppetsch und Arno Bornkamp, im Bereich Jazz bei dem prominenten Bigbandleiter und Posaunisten Jiggs Whigham oder dem belgischen Jazz-Trompeter Bert Joris. Kurse beim Yiddish Summer Weimar bei Joel Rubin, Zev Feldman und Alan Bern öffneten weitere musikalische Perspektiven. Schwerpunkte liegen außerdem in der freien Improvisation im Ensemble, aufgrund derer sie am ersten interdisziplinären Projekt des Kollegs für Musik und Kunst Montepulciano im Jahr 2011 teilnehmen konnte, der Barockinterpretation auf nicht-historischen Instrumenten und der Salonmusik, unter anderem als Mitglied der Salonkapelle Sternenglanz aus Crailsheim.

Im Jahr 2006 erhielt Martina Ebert den Förderpreis Musik der Stadt Coburg (1. Preis), 2010 wurde sie in die Stipendiatenstiftung des Richard-Wagner-Verbandes Coburg aufgenommen.

Seit 2013 ist sie Dozentin für Saxophon, Ensembleleitung und Schulpraktisches Klavierspiel an der Berufsfachschule für Musik in Dinkelsbühl.