Vorbereitung zur Eignungsprüfung

Vorbereitung zur Eignungsprüfung

Nächster Info-Tag: 20. Februar 2021 um 14.00 Uhr Online per Zoomkonferenz

https://us02web.zoom.us/j/88041417553

Für die Fragen zur Allgemeinen Musiklehre (schriftliche Eignungsprüfung) werden folgende Bücher zur Vorbereitung empfohlen. Das Studium eines dieser Bücher reicht für die Aneignung der Grundkenntnisse in Allgemeiner Musiklehre.

  • Christoph Hempel
    Neue Allgemeine Musiklehre
    Schott Verlag, ISBN 3-254-08200-
  • Wieland Ziegenrücker
    ABC Musik – Allgemeine Musiklehre
    Verlag Breitkopf & Härtel, ISBN 3-7651-0309-8
  • Thomas Krämer
    Harmonielehre im Selbststudium
    Verlag Breitkopf & Härtel, ISBN 3-7651-0261-X

Sowohl zur Vorbereitung auf die schriftliche Eignungsprüfung Gehörbildung als auch für die praktische Theorie-Aufnahmeprüfung dienen folgende zehn Übungen, regelmäßig wiederholt:

  • Intervalle auf dem Instrument spielen und Töne singend abnehmen; auch in extremen Lagen spielen und bequem nachsingen.
  • Von einem beliebigen Ton aus 2, 3 oder 4 Intervalle (auf- oder/und abwärts, auf Tonnamen) singen, Schlusston am Instrument kontrollieren.
  • Dur- und Molltonleitern auf- und abwärts (auf Tonnamen) singen, dabei präzise intonieren, Schlusston am Instrument kontrollieren.
  • In allen Dur- und Molltonarten die Dreiklangstöne (Grundton, Terzton, Quintton) auf Tonnamen singen.
  • In einer gewählten Tonart Kadenz oder Tonleiterspielen, sich den Grundton einprägen, dann beliebige Tonleitertöne auf Tonnamen singen und am Instrument kontrollieren.


  • Auf dem Klavier eine C-dur-Kadenz oder C-dur-Tonleiter spielen, um sich den Grundton c einzuprägen. Anschließend mit geschlossenen Augen eine beliebige weiße Taste anschlagen, den Ton nachsingen, ihn zum Grundton zurückführen und den angeschlagenen Ton benennen.
  • Melodien (Themen, Volkslieder, Kinderlieder etc.) auf dem Hauptinstrument auswendig fehlerlos spielen, dabei die richtigen Töne nicht durch probieren, sondern durch vorheriges Überlegen der richtigen Tonleitertöne (Stufen) und Intervalle finden.
  • Tonfolgen, bestehend aus 3 bis 8 Tönen, vorspielen lassen und spontan nachsingen.
  • Einen vorgegebenen Rhythmus nachklopfen und dabei laut mitzählen, bei Bedarf auch unterteiltes Metrum sprechen.
  • Vom Blatt singen von Liedern oder Chorstimmen (z.B.aus Ars musica oder Chor aktuell), dabei vorher Grundton, Dreiklang und Tonleiter bewusst machen.

Tipps zum Üben: